dresden-blog.com Alle Informationen rund um Dresden

BMO Global Asset Management: Engagement-Prioritäten für 2022 veröffentlicht

Der Vermögensverwalter BMO Global Asset Management hat die Engagement-Prioritäten für das Jahr 2022 veröffentlicht. Priorisiert sind laut Unternehmen Klimawandel und Biodiversität, chemische Industrie, Menschenrechte und ESG-Risikokennzahlen bei der Vergütung von Führungskräften.

Claudia Wearmouth, Co-Head des Responsible Investment Teams bei BMO Global Asset Management (EMEA), sagt: „Das vergangene Jahr mit Ereignissen wie extremen Wetterlagen und einer anhaltenden Pandemie haben gezeigt, wie wichtig es ist, eine widerstandsfähigere Zukunft zu schaffen. Klimawandel, Verlust der biologischen Vielfalt und Menschenrechte sind Themen, die dringendes Handeln erfordern.“

Das Ausüben von Stimmrechten als Aktionär sei ein Eckpfeiler der Arbeit. „Unsere Aufgabe ist, die Stimmen unserer Kunden zu bündeln und bei den Unternehmen zu verstärken. Es kann einige Zeit dauern, innerhalb eines Unternehmens einen Konsens für Veränderungen zu erreichen und die nötigen Instrumente zu entwickeln. Wir unterstützen Firmen auf diesem Weg; allerdings wird ein Schwerpunkt unserer Arbeit im Jahr 2022 auch sein, Unternehmen für ihre Verpflichtungen zur Rechenschaft zu ziehen“, sagt Wearmouth.

Alice Evans, Co-Head des BMO Global Asset Management (EMEA) Responsible Investment Teams, ergänzt: „Die COP26 im November 2021 hat das Ausmaß der Herausforderung bei der Bewältigung des Klimawandels noch deutlicher gemacht. Sie hat sich aber auch als Katalysator für Maßnahmen erwiesen. Der Druck auf den privaten Sektor, sich zu verpflichten, hat dazu geführt, dass über 3.000 Unternehmen und Finanzinstitute Netto-Null-Verpflichtungen eingegangen sind. Diese Akteure repräsentieren ein Vermögen von 130 Billionen Dollar. Es gibt viele Bedenken wegen ‚Net-Zero-Washings‘. Unsere Engagement-Agenda für 2022 ist stark auf die Umsetzung konzentriert, um sicherzustellen, dass diese Verpflichtungen durch konkrete Dekarbonisierungsmaßnahmen untermauert werden.“ Die im Jahr 2021 erfolgten 1.773 Engagements mit 940 Unternehmen sorgten laut BMO Global Asset Management für eine anhaltende Dynamik, um positive ESG- und Investitionsergebnisse zu erzielen. (DFPA/mb1)

BMO Global Asset Management (BMO GAM) ist ein globaler Investmentmanager und Teil der BMO Financial Group, einer diversifizierten Finanzdienstleistungsorganisation, die im Jahre 1817 unter dem Namen Bank of Montreal gegründet wurde.

www.bmo.com

von
dresden-blog.com Alle Informationen rund um Dresden

Archiv