dresden-blog.com Alle Informationen rund um Dresden

Harald-Quandt-Gruppe trennt sich von Asset-Management-Sparte

Die HQ Holding, Dachgesellschaft der Harald-Quandt-Gruppe, stellt ihre im Jahr 2018 gegründete Asset-Management-Sparte HQ Asset Management (HQAM) ein, meldet die „F.A.Z.“.

Das Unternehmen befinde sich in der Abwicklung, die Kündigungen an die Mitarbeiter seien bereits ausgesprochen. HQAM, das aktuell mehr als 100 Millionen Euro verwalte und zehn Mitarbeiter beschäftige, werde zum 30. Juni 2022 schließen.

Verhandlungen mit potenziellen Investoren seien nicht erfolgreich gewesen, sodass HQAM nie die kritische Masse erreicht habe. Eine weitere Finanzspritze der Familie sei keine Option gewesen, so Stefan Keitel, Vorstandsvorsitzender der HQ Holding, gegenüber der „F.A.Z.“. Die Corona-Pandemie habe das beratungsintensive Geschäft erschwert. Die auf Künstlicher Intelligenz basierenden Produkte von HQ Asset Management seien äußerst komplex und müssten persönlich und nicht via Zoom erklärt werden, was in den vergangenen zwei Jahren pandemiebedingt kaum möglich war.

Für Anleger ergebe sich laut Keitel kein Risiko. Entweder würden die betroffenen Fonds auf ein anderes Produkt verschmolzen oder an die Anleger ausgezahlt. (DFPA/JF1)

HQ Asset Management (HQAM) bietet als Investmentgesellschaft quantitatives Asset Management für institutionelle und semi-institutionelle Anleger. HQAM gehört zu den Finanzdienstleistern der Familie Harald Quandt.

www.hqam.com

von
dresden-blog.com Alle Informationen rund um Dresden

Archiv